NWS Hausach: Weeger und Krüger trotzen dem Wetter - Jüngere Sportler bestimmen bei Nachwuchssichtung in Hausach das Niveau mit

Die Deutsche Schülermeisterin Carla Hahn konnte in Hausach gleich zweimal triumphieren.Foto: Daniel Berhe
Die Deutsche Schülermeisterin Carla Hahn konnte in Hausach gleich zweimal triumphieren.Foto: Daniel Berhe
30.04.2019 | Hausach (rad-net) - Nach dem Athletik-Test im Januar hat am Wochenende in Hausach mit 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die erste Outdoor-Runde der MTB-Nachwuchssichtungs-Serie des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) stattgefunden. In der U17 konnten sich bei den Cross-Country-Rennen erstaunlicherweise die jahrgangsjüngeren Antonia Weeger und Benjamin Krüger durchsetzen.

Die Nachwuchs-Biker in den Kategorien U17 und U15 hatten an dem Wochenende im Schwarzwald auch mit den schwierigen Wetterbedingungen umzugehen. Am Samstag wurden vorsichtshalber erst alle vier Klassen durch einen Slalom-Durchgang geschleust.
«Falls das Wetter umgeschlagen wäre, hätten wir wenigstens einen Lauf in der Wertung gehabt», erklärte Jan Schlichenmaier, stellvertretender Vorsitzender der BDR-Radsportjugend. Letztlich brachte man auf der bewährten Strecke in Hausach auch einen zweiten Durchgang über die Bühne. Nur bei der abschließenden U17 männlich begann es dann noch stark zu regnen.

Der Bad Uracher Tim Ruge (SV Reudern), bekannt guter Downhiller, konnte vor Lars Gräter (Untermünkheim) und Lokalmatador Jakob Huschle (SC Hausach) die beste Gesamtzeit erzielen.
In der weiblichen U17 gelang Finja Lipp (Rheinfelden/Orbea) mit zweimal Bestzeit der Sieg vor Alexa Fuchs (SV Reudern/Magura) und Andrea Kravanja (Benediktbeuren), während mit Antonia Weeger die erste Vertreterin des jüngeren Jahrgangs auf Rang vier landete. Die Laichingerin vom Lexware-Team gewann nach nächtlichen Regenfällen bei schwierigen Bedingungen und rutschigem Untergrund 17 Sekunden vor Alexa Fuchs und 36 Sekunden vor Finja Lipp.

Auch bei den Jungs war ein Fahrer am schnellsten, der voriges Jahr noch in der U15 unterwegs war. Weegers Teamkollege Benjamin Krüger holte sich den Cross-Country-Sieg vor dem Hausacher Lokalmatadoren Stephan Mayer (+0:29) und Fabian Eder von den KTM Youngsters aus Bayern.

In der U15 der Jungs begann es erneut zu regnen, so dass es den einen oder anderen Sturz gab. Daher entschied sich die Jury bei den weiblichen Klassen das Steinfeld zu umfahren. Die Steine waren durch den Schlamm zu rutschig geworden. Für die U17-Jungs wurde diese Passage aber wieder reingenommen.

Jonathan Frasch vom TSV Laichingen gewann bei den Schülern nach drei Runden mit 16 Sekunden Vorsprung auf Toni Albrecht vom RSV Venusberg und 1:10 Minuten vor Toni Gräßler (Schwarzenberg).
Der Slalom-Sieg ging an Jermaine Zemke (Darmstadt) vor Emilian See (TGV Schotten/Viosson Racing) und Nick Ruge (SV Reudern/Team Hardys.tv)

In der weiblichen U15 konnte die Deutsche Schülermeisterin Carla Hahn zweimal triumphieren. Die Lexware-Fahrerin aus Benediktbeuren gewann die Slalom-Wertung mit zwei Bestzeiten vor Natalie Kaufmann (Schwarzenberg/Auto Riedel) und Ronja Theobald (Birkenfeld/Radpiraten). Im Cross-Country-Rennen siegte Hahn mit 16 Sekunden Vorsprung, wieder vor Natalie Kaufmann und Ronja Theobald (+1:19).

Ergebnisse NWS Hausach ...






Gesamtwertung 2019

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Sprint-Gesamtwertung 2019

Gesamt U19
Frauen Männer