MTB: Schehl und Behre Bundesliga-Gesamtsieger 2021 - «Vorfreude auf nächstes Jahr»

Der BDR-Beauftragte Schorsch Schmitz gratulierte Evelyn Behre zum Bundesliga-Gesamtsieg und Ronja Eibl zum Tagessieg in Titisee-Neustadt. Foto: Armin M. Küstenbrück
Der BDR-Beauftragte Schorsch Schmitz gratulierte Evelyn Behre zum Bundesliga-Gesamtsieg und Ronja Eibl zum Tagessieg in Titisee-Neustadt. Foto: Armin M. Küstenbrück
29.09.2021 | Titisee-Neustadt (rad-net) - Niklas Schehl (Bulls) und Evelyn Behre (Bad Bikers MTB-Sport) sind die Gesamtsieger der Internationalen Mountainbike-Bundesliga 2021. Beim letzten Rennen in Titisee-Neustadt, das unter Flutlicht als Short Track ausgetragen wurde, konnten beide ihre Führungspositionen verteidigen.

Schehl fuhr als Zweiter hinter Max Brandl (Lexware) aufs Podest und kam in der Endabrechnung auf 176 Punkte. Damit setzte er sich deutlich vor Luis Neff und Tim Feinauer (beide German Technology Racing) durch, die auf 120 beziehungsweise 109 Punkte kamen. Bester U23-Fahrer wurde Leon Kaiser (Bulls) mit 194 Zählern vor Noah Neff (131 Punkte/German Technology Racing) und David List (120/Lexware).

Behre reichte beim Sieg von Ronja Eibl (Alpecin-Fenix) ein vierter Platz, um ihre Führung in der MTB-Bundesliga mit 178 Punkten klar zu verteidigen. Zweite in der Elite-Wertung wurde Steffi Weniger (White Rock e.V. Weißenfels) mit 92 Zählern, Platz drei ging an Theresia Schnwenk (86/Bulls). Die U23-Wertung entschied Emma Blömeke (90/Conway) mit 142 Punkten vor Lina Dorscht (TSV Scheßlitz) und Kira Böhm (85/Walcher) für sich.

Bei den Juniorinnen setzte sich Sina van Thiel (RSC Auto Brosch Kempten) mit 120 Punkten vor Finja Lipp (Orbea-Serpentine Velosport) mit 110 Punkten durch. Dritte wurde Andrea Kravanja (Stevens Schubert), die unter Berücksichtigung eines Streichergebnisses auf 95 Punkte kam. Paul Schehl (Tura Untermuenkheim) sicherte sich den Bundesliga-Gesamtsieg bei den Junioren. Mit 120 Punkten gewann er vor Ben Schweizer (Stop&Go Marderabwehr) mit 100 Punkten und Fabian Eder (German Technology Racing) mit 95 Punkten.

Georg Schmitz, Beauftragter für MTB Cross-Country im Bund Deutscher Radfahrer (BDR), war mit der Bundesliga-Serie 2021, die auch noch von der Corona-Pandemie geprägt war, zufrieden: «Wir sind froh, dass von den acht geplanten Rennen fünf stattfinden konnten», so Schmitz, der auch das Finale am Fuße der Hochfirstschanze lobte: «Das macht schon Vorfreude auf nächstes Jahr, wenn die Deutschen Meisterschaften im Short Track und Marathon in Titisee-Neustatt ausgetragen werden.»

Die Planungen für die Mountainbike-Bundesliga 2022 laufen bereits. «Wir blicken nach den zwei von Corona geprägten Jahren optimistisch auf nächstes Jahr», so Schmitz. Am 12. Oktober sollen bei einer Termintagung bereits die Eckdaten der Serie 2022 festgelegt werden.



Gesamtwertung 2021

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Ergebnisse 2020

Keine Veranstaltungen in 2020