MTB Nachwuchs-Sichtungsserie 2020 steht fest: Neun Wettbewerbe an fünf Stationen

Der MTB-Nachwuchs beim Start in Gedern 2019. Foto: Archiv/Erhard Goller
Der MTB-Nachwuchs beim Start in Gedern 2019. Foto: Archiv/Erhard Goller
14.11.2019 | Frankfurt (rad-net) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat die Termine für die MTB-Nachwuchs-Sichtung 2020 veröffentlicht. Insgesamt neun Mal vergleichen sich die U17- und U15-Biker im kommenden Jahr. Die Serie wird mit der Athletikprüfung im März in Laichingen eröffnet und umfasst dann vier weitere Stationen. Beim Finale in Wetter/Ruhr werden aus der Gesamtwertung auch die Deutschen Meister gekürt.

Deutlich später als bisher, ist die Athletikprüfung im kommenden Jahr terminiert. Grund dafür sind sich überschneidende Ferienzeiten. Wie schon im Januar dieses Jahres, richtet der TSV Laichingen den Wettbewerb in der Halle aus, mit dem die athletische Ausbildung der Nachwuchssportler forciert werden soll.

In den Sattel schwingen können sich die jungen Mountainbiker dann erstmals am 18. April in Hausach, zuerst in einer Slalom-Technik-Prüfung und dann im Cross-Country.

Der SC Hausach ist genauso ein bereits versierter Ausrichter wie der TGV Schotten, der den Tross der U15 und U17-Youngster an Pfingsten willkommen heißt. In Gedern kämpfen die Teenager außer im Cross-Country-Rennen erneut im Modul Geschicklichkeit um Punkte. Diese Wettkampfform hat sich bewährt.

In Weißenfels gibt es dann Anfang Juli einen Sprint und ein Cross-Country-Rennen und zum Abschluss im September in Wetter noch mal ein Slalom zu bewältigen. Die Rennen am Harkortturm ersetzen die von St. Ingbert, das 2020 auf eine Austragung verzichtet hat.

Nach dem abschließenden Cross-Country-Rennen werden per Serienwertung in den beiden Altersklassen die Deutschen Meisterinnen und Meister gekürt.

Weitere Infos zur MTB Nachwuchssichtung






Gesamtwertung 2019

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Sprint-Gesamtwertung 2019

Gesamt U19
Frauen Männer