MTB-Bundesliga: Vulkan Race Gedern kann nicht stattfinden

Das Vulkan Race in Gedern kann 2020 nicht stattfinden. Foto: Armin M. Küstenbrück
Das Vulkan Race in Gedern kann 2020 nicht stattfinden. Foto: Armin M. Küstenbrück
22.03.2020 | Gedern (rad-net) - Mit der weiteren Ausbreitung des Coronavirus muss nun auch die dritte Station der Internationalen Mountainbike-Bundesliga in Gedern abgesagt werden. Das C1-dotierte Event hätte am 30. und 31. Mai stattfinden sollen. Das betrifft dann auch die U15- und U17-Nachwuchs-Sichtung des Bund Deutscher Radfahrer (BDR).

Es sind zwar noch mehr als zwei Monate bis zum geplanten Termin, doch die Behörden vor Ort haben schon jetzt signalisiert, dass auch das Pfingstwochenende Ende Mai noch von den Einschränkungen wegen der Verbreitung des Coronavirus betroffen sein wird. «In der vergangenen Woche haben wir mit den örtlichen Behörden mehrere Gespräche geführt. Man hat uns erklärt, dass für die Durchführung unseres Events keine Chance besteht», begründet Organisations-Chef Eckhard Haas.

Das Organisations-Team des TGV Schotten und der neu gegründeten Vulkan Race Gbr entschloss sich den Vorgaben entsprechend die Öffentlichkeit und die Sportler frühzeitig zu informieren.

Für die zahlreichen Helfer im südhessischen Wetteraukreis verpufft erst mal sehr viel an ehrenamtlicher Arbeit. «Sehr schade. Die Strecke war bereits fertig präpariert und der Zuschauer-Rundweg angelegt», sagt Haas und wünscht allen Helfern und potenziellen Teilnehmern erst mal gesundes Überstehen der Krise. „«Hoffen wir, dass 2021 wieder alles normal ist.»

Betroffen von der Absage sind nicht nur die C1-dotierten Rennen der Internationalen MTB-Bundesliga. Am selben Wochenende hätten in Gedern auch die deutschen U15- und U17-Nachwuchs-Biker Wettkämpfe in der Nachwuchs-Sichtungs-Serie ausgetragen.

Suche nach Ersatz-Terminen macht aktuell wenig Sinn
Ob die Verantwortlichen der Internationalen MTB-Bundesliga noch nach Ersatz-Terminen oder gar –Veranstaltungen suchen werden, bleibt derzeit unbeantwortet. Das hängt vor allem davon ab, wenn der Wettkampfbetrieb in Deutschland wieder aufgenommen werden kann, wie die Lage in Europa generell aussieht und ob im Juli die olympischen Spiele stattfinden werden. Das weiß im Moment noch niemand. Insofern macht die Suche nach Ersatz-Terminen aktuell wenig Sinn.

Der Weltradsportverband wird Weltmeisterschaften, Weltcups, kontinentale und nationale Meisterschaften in dieser Reihenfolge in einem neu aufgelegten Kalender bevorzugt behandeln. Ob da noch Platz bleibt für Rennen von der HC-Kategorie abwärts, ist derzeit völlig offen.

Weitere Infos zur MTB-Bundesliga

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport






Gesamtwertung 2019

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Sprint-Gesamtwertung 2019

Gesamt U19
Frauen Männer