MTB-Bundesliga in Krumbach und Obergessertshausen: Mit Vollgas in die Saison

Georg Egger ist der Lokalmatador in Obergessertshausen. Foto: Max Fuchs
Georg Egger ist der Lokalmatador in Obergessertshausen. Foto: Max Fuchs
05.03.2020 | Obergessertshausen (rad-net) - In zweieinhalb Wochen startet die Internationale Mountainbike-Bundesliga mit dem Fullgaz Race im bayrischen Schwaben in die Saison 2020. Mit einem Short Track-Wettbewerb in Krumbach am 21. und und einem Cross-Country-Rennen in Obergessertshausen am 22. März beginnt die 30. Auflage der deutschen Cross-Country-Serie.

Das 8. Fullgaz Race powered by Ghost ist zum ersten Mal Teil der Internationalen MTB-Bundesliga und es haben sich bereits einige interessante ausländische Fahrer angekündigt. Das niederländische Talent David Nordemann, 2018 Dritter der U23-WM, geht in Obergessertshausen auf Punktejagd, genauso wie sein Teamkollege bei CST PostNl Bafang, der Lette Martins Blums. Der U23-Weltcup-Gesamtsieger von 2017 hat jüngst gemeinsam mit Nordemann beim Cyprus Sunshine Epic einen guten Eindruck hinterlassen.

Sie werden auch dem Tschechen Jan Vastl gegenüber stehen, der für das deutsche Team Pushbikers XC unterwegs ist und zuletzt bei griechischen Rennen schon starke Frühform bewiesen hat.

Sie werden für Mit-Organisator und Vorjahres-Sieger Georg Egger (Lexware) auf heimischem Terrain eine große Herausforderung darstellen. «Es wird auf jeden Fall interessant werden», ist sich Egger sicher. Mit Sicherheit wird bei der achten Auflage das bisher hochkarätigste Feld über die Wiese in den Eggerschen Wald jagen, wo einige knifflige technische Passagen warten. Es geht mit Vollgas in die Saison.

Ex-Weltcupgesamtsiegerin contra deutsche Meisterinnen
Bei den Damen wird mit Lisi Osl (Tonis Proshop) aus Österreich bei den Frauen eine ehemalige Weltcup-Gesamtsiegerin am Start stehen. Sie trifft unter anderem auf die amtierende deutsche Meisterin Elisabeth Brandau (Radon-EBE Racing) und auf Ronja Eibl (Alpecin-Fenix), die im Vorjahr in Obergessertshausen schon Zweite war.

Das Frühjahrs-Rennen in Bayern war für die inzwischen 20-Jährige U23-Meisterin das Sprungbrett in eine höchst erfolgreiche Saison. Die endete einerseits mit dem Gesamtsieg im U23-Weltcup und zudem mit dem zweiten Bundesliga-Gesamtsieg hintereinander.

Brandau und Eibl könnten auch die beiden Damen sein, die für Deutschland bei den olympischen Spielen in Tokio antreten.

Short Track in der Innenstadt
Nach der gelungenen Premiere des Short Track-Rennens in Krumbach im vergangenen Jahr ist der veranstaltende MSC Wiesenbach auch für den Bundesliga-Auftakt bei der Doppel-Veranstaltung geblieben.

Der Short Track-Wettbewerb in der Innenstadt von Krumbach ist in der - einzig möglichen - Kategorie C3 ausgeschrieben. Zwei Rennen, eines für die Damen und eines für die Herren, werden am Samstagnachmittag ausgetragen. Je nach Zahl der Meldungen wird es Vorläufe geben.

Für die Bundesliga-Gesamtwertung wird da die halbe Punktzahl vergeben. Das sind 30 Zähler für die Sieger.

Am Sonntag finden die Cross-Country-Rennen in Obergessertshausen statt. Beginen werden um 8:30 Uhr die Junioren U19. Die Elite Damen und die Juniorinnen werden bereits um 10 Uhr ins Rennen geschickt, die Elite Herren folgen um 11:45 Uhr. Danach tummeln sich Kinder und Jugendliche auf der Rennstrecke, die insgesamt 4,1 Kilometer lang ist.
Weitere Infos zur MTB-Bundesliga






Gesamtwertung 2019

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Sprint-Gesamtwertung 2019

Gesamt U19
Frauen Männer