MTB-Bundesliga in Heubach erwartet Weltmeister und Olympiasieger

Start beim BiketheRock in Heubach. Foto: Archiv/BDR
Start beim BiketheRock in Heubach. Foto: Archiv/BDR
01.04.2021 | Heubach (rad-net) - Am 24. April soll in Heubach im Rahmen des «Bike the Rock» der zweite Lauf der Internationalen Mountainbike-Bundesliga 2021 ausgetragen werden. Die Veranstalter rechnen bei dem Rennen der UCI-Kategorie HC mit dem «Who-is-Who» des internationalen MTB-Sports.

Auch wenn Planungen aufgrund der Corona-Pandemie derzeit schwierig sind, arbeiten die Organisatoren in Heubach motiviert für die 20. Auflage des «Bike the Rock». Denn bei dem Event in Baden-Württemberg haben sich bereits die besten MTB-Teams angekündigt, um auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen Wettkampfhärte und Weltranglistenpunkte zu sammeln: «Das ist natürlich ein besonderer Motivationsschub für uns, wenn sich Weltmeister und Olympiateilnehmer für unser Rennen anmelden», freut sich der Heubacher Hauptamtsleiter Eckhard Häffner.

Und tatsächlich ist die Meldeliste stattlich. Angeführt wird sie von den Teams Specialized und Absolute Absalon-BMC, die mit den beiden Weltmeistern Jordan Sarrou beziehungsweise Pauline Ferrand-Prevot ins Rennen gehen wollen. Weiter stehen Cannondale Factory Racing mit Manuel Fumic und dem Weltranglisten-Ersten Henrique Avancini auf der Liste, genauso wie Trek mit Jolanda Neff, Evie Richards und Stephane Tempier, KMC-Orbea mit Victor Koretzky und Milan Vader, CST PostNL-Bafang mit Anne Tauber sowie jb Brunex Superior mit Marathon-Weltmeisterin Ramona Forchini und Nina Benz.

Noch nicht ganz sicher ist, ob Scott-Sram mit Nino Schurter nach Heubach kommt, aber Ex-Weltmeisterin Kate Courtney sei schon angekündigt worden. Offen ist auch noch, ob Ghost Weltcup-Siegerin Anne Terpstra, die Siegerin von Obergessertshausen Caroline Bohé oder Neuzugang Nadine Rieder an den Start bringt.

Aus deutscher Sicht interessant ist natürlich auch das Team Lexware mit dem Deutschen Meister und Olympiakandidaten Max Brandl, dem Deutschen Marathon- und U23-Meister David List und Junioren-Weltmeister Lennart Krayer. Die Deutsche Meisterin Elisabeth Brandau (EBE Racing) wird ebenfalls ins Rennen gehen.

Das Event für Amateur- und Hobby-Sportler soll dieses Jahr getrennt von den Profis erst im Herbst stattfinden.



Gesamtwertung 2021

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Ergebnisse 2020

Keine Veranstaltungen in 2020