MTB-Bundesliga Freudenstadt: Prominenz aus Neuseeland und dem Hotzenwald

Sabine Spitz hat ihren Start in Freudenstadt angekündigt. Foto: Armin M. Küstenbrück
Sabine Spitz hat ihren Start in Freudenstadt angekündigt. Foto: Armin M. Küstenbrück
13.09.2018 | Freudenstadt (rad-net) - Die dritte Bundesliga-Runde, die am 22. und 23. September in Freudenstadt ausgetragen wird, bekommt prominenten Besuch von der anderen Seite der Erdkugel. Der Weltranglisten-Achte Anton Cooper aus Neuseeland hat für die dritte Station der MTB-Bundesliga gemeldet. Olympiasiegerin und Vorjahressiegerin Sabine Spitz hat sich ebenfalls angesagt.

Die dreifache Olympia-Medaillengewinnerin und 20-fache Deutsche Meisterin aus Murg-Niederhof muss man ja nicht mehr vorstellen. Es könnte aber sein, dass die erfolgreichste deutsche Mountainbikerin aller Zeiten zum letzten Mal in einem Bundesliga-Rennen auftaucht. Zumindest hat Sabine Spitz (Wiawis Bikes) angekündigt sich vom Cross-Country-Rennsport, zumindest auf der großen Bühne zu verabschieden. Weltcup-Rennen wird die 46-Jährige nicht mehr bestreiten, aber in Freudenstadt will die Hotzenwälderin sich dem deutschen Publikum noch mal präsentieren.

Mit Anton Cooper (Trek Factory Racing) hat ein Fahrer gemeldet, der absolute Weltklasse verkörpert. Dieses Jahr ist er nur um eine Reifenbreite an seinem ersten Weltcupsieg vorbeigeschrammt. Der 24-jährige Kiwi wurde im tschechischen Nove Mesto im Sprint nur hauchdünn von Nino Schurter geschlagen. 2012 war er Junioren-Weltmeister, 2015 gelang ihm der Titelgewinn in der U23-Kategorie.

Cooper wird in Freudenstadt für die deutschen Biker um den Essener DM-Dritten Ben Zwiehoff sich der Maßstab sein.

Weitere Infos und Ergebnisse auf der Homepage der MTB-Bundesliga





Gesamtwertung 2018

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Sprint-Gesamtwertung 2018

Gesamt U19
Frauen Männer