MTB: Bundesliga-Auftakt in Obergessertshausen abgesagt

Start bei einem MTB-Rennen. Foto: Archiv/Armin M. Küstenbrück
Start bei einem MTB-Rennen. Foto: Archiv/Armin M. Küstenbrück
13.03.2020 | Obergessertshausen (rad-net) - Nach dem neuesten Erlass der bayerischen Staatsregierung kann nun auch der Bundesliga-Auftakt in Obergessertshausen und Krumbach am 21. und 22. März nicht stattfinden. Auch nicht ohne Zuschauer.

In Bayern wird der komplette Sportbetrieb stillgelegt. So sind für den veranstaltenden MSC Wiesenbach alle Optionen versperrt, auch die ohne Zuschauer und reduziertem Programm. «Wir wollten es probieren, wir haben alles fertig präpariert, am Wochenende hätte man auf der Strecke trainieren können», sagt OK-Chef Anton Sieber, «aber nach dem neuen Erlass dürfen wir nicht mehr».

Kritik daran, sich die Möglichkeit so lange offen zu halten, das Rennen durchzuführen, lässt Sieber nicht gelten. «Wir wollten uns an alle Vorgaben halten und habe alle erdenklichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Bis heute haben uns die Behörden nie gesagt, dass es unter diesen Bedingungen bedenklich wäre und deshalb haben wir im Interesse des Sports gehandelt.»

Man hätte sich auch in Obergessertshausen durchaus gewünscht, dass eine klare Ansage beziehungsweise entsprechende Informationen früher gekommen wären.

Nachdem einen Tag zuvor auch schon die zweite Bundesliga-Station in Heubach abgesagt wurde (25. bis 26. April), wollen sich die Verantwortlichen der Serie kurz schließen und über Optionen für die Serie beraten. Es stehen aktuell noch Gedern am 30. und 31. Mai und Titisee-Neustadt am 25. und 26. Juli im Kalender.

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport

Weitere Infos zur MTB-Bundesliga






Gesamtwertung 2019

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Sprint-Gesamtwertung 2019

Gesamt U19
Frauen Männer