Brandl und Indergand bei MTB-Bundesliga in Obergessertshausen vorn

Max Brandl auf der Cross-Country-Strecke von Obergessertshausen. Foto: Merlin Muth
Max Brandl auf der Cross-Country-Strecke von Obergessertshausen. Foto: Merlin Muth
20.03.2022 | Obergessertshausen (rad-net) - Max Brandl hat in der Internationalen Mountainbike-Bundesliga seinen zweiten Sieg in Folge eingefahren. Der Lexware-Biker gewann nach dem Short Track am gestrigen Samstag heute auch das Cross-Country-Rennen. Bei den Frauen war Linda Indergand (Liv) aus der Schweiz erfolgreich.

Brandl war am heutigen Tage deutlich der Beste und gewann mit 1:06 Minuten Vorsprung vor Luca Schwarzbauer (Canyon-CLLCTV) und sogar 2:47 Minuten vor seniem Teamkollegen David List.

Indergand verwies im Rennen der Damen mit einer halben Minute Vorsprung Vorjahressiegerin Caroline Bohé (Ghost) auf den zweiten Platz. Mit 45 Sekunden Rückstand fuhr ihre Landsfrau Jolanda Neff (Trek) auf Rang drei. Beste Deutsche war U23-Meisterin Luisa Daubermann (+1:58/Trek-Vaude), gefolgt von Olympia-Teilnehmerin Elisabeth Brandau (+3:53) EBE Racing) und der deutschen Elite-Meisterin Leonie Daubermann (+4:04/KTM) auf den Plätzen vier bis sechs.

In der U19 gab es jeweils deutsche Sieger. Bei den Junioren setzte sich Paul Schehl (Tura Untermünkheim) mit zwei Sekunden Vorsprung vor Lars Gräter (German Technology) durch. Mit 35 Sekunden Rückstand belegte der Schweizer Yanick Binz den dritten Platz. Carla Hahn (Lexware) siegte bei den Juniorinnen vor ihrer Teamkollegin Antonia Weeger, die 26 Sekunden Rückstand aufwies. Die Österreicherin Katrin Embacher wurde 1:48 Minuten zurück Dritte.

Der nächste Lauf der MTB-Bundesliga ist für den 23. beziehungsweise 24. April in Heubach terminiert.



Gesamtwertung 2022

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Ergebnisse 2022




Ergebnisse 2020

Keine Veranstaltungen in 2020