2021 keine MTB-Bundesliga in Saalhausen um die Zukunft zu sichern

Markus Schulte-Lünzum und Julian Schelb 2015 auf der Strecke von Saalhausen. Foto: Archiv/Armin M. Küstenbrück
Markus Schulte-Lünzum und Julian Schelb 2015 auf der Strecke von Saalhausen. Foto: Archiv/Armin M. Küstenbrück
26.03.2021 | Saalhausen (rad-net) - Der dritte in Saalhausen geplante Lauf der Internationalen Mountainbike-Bundesliga kann nicht stattfinden. Wie die Organisatoren nun mitteilten, sei es auch in diesem Jahr pandemiebedingt nicht möglich, das Event durchzuführen und man habe «frühzeitig die Notbremse» gezogen.

Das «Shark-Attack Bike-Festival» war für den 19. und 20. Juni geplant. «2020 mussten wir bereits absagen und mussten große finanzielle Einbußen hinnehmen. Fixkosten mussten gezahlt werden und konnten nicht durch Sponsorengelder aufgefangen werden. Um weitere Kosten zu sparen müssen wir frühzeitig die Notbremse ziehen», heißt es in der Mitteilung aus Saalhausen. Damit wolle man die Zukunft des Rennens sichern.

Im kommenden Jahr wolle man das «Shark-Attack Bike-Festival» wieder organisieren. Man visiere das Wochenende am 25. und 26. Juni 2022 an.

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport



Gesamtwertung 2021

Elite U23 U19 Master
Frauen Männer

Ergebnisse 2020

Keine Veranstaltungen in 2020